Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 13.01.2009, 19:59   #5   Druckbare Version zeigen
Uhu911 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 331
AW: Stichwort

So ich hab das ganze jetzt nochmal komplett neu gemacht mit destilliertem Wasser und gründlichst geschrubbten Geräten und Gefäßen.

Wenn ich ein Zink und ein Kupferblech in eine 1M ZnSO4 Lösung tauche, messe ich eine Spannung von fast genau 1,00 V.
Wenn ich die Kupferelektrode durch eine Platinelektrode ersetze, messe ich eine Spannung von 1,2 V.
Erhöhe ich die Konzentration der ZnSO4 Lösung, erhöht sich auch die Spannung.

Findet hier wirklich eine Protonenreduktion zu Wasserstoff statt? Müsste ich dann nicht eine Gasentwicklung feststellen können?
Wenn da wirklich Protonen reduziwet werden, müsste ich doch -0,76 V messen (Standardredoxpot.) oder?
__________________
Grüße Uhu
Uhu911 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige