Anzeige


Thema: Bändermodell
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 10.01.2009, 00:13   #6   Druckbare Version zeigen
VaterchenFrost Männlich
Mitglied
Beiträge: 66
AW: Bändermodell

Die Begriffe werden im allgemeinen äquivalent benutzt. Sie sind daher Problemlos austauschbar.

Am anschaulichsten ist das meiner Meinung nach mit der Energie im Bor-Modell zu erklären:
Elektronen als Teilchen mit Masse die mit einem bestimmten Impuls den Kern umkreisen und von diesem angezogen werden.

Wenn man jetzt Energie hinzufügt wird das Teilchen gewissermaßen schneller. Damit es nicht "aus der Bahn geschleudert" wird verändert sich sein Abstand zum Kern. Es springt auf ein höheres Energieniveau. Das bezeichnet man als "angeregten Zustand". Sobald dieser erreicht ist, ändert sich solange nichtsmehr, bis genügend energie vorhanden ist, um ein weiteres elektron anzuregen (dafür braucht man gigantropisch viel mehr energie). Um die Energie zu kompensieren/"speichern" wird das nächste atom angeregt und so fort.


Durch die Kernanziehung hat das elektron ständig die Neigung auf sein ursprüngliches Energieniveau (Schale) zurückzufallen. Wenn keine Energie mehr zugeführt wird, passiert das auch. Die Energie wird von dem elektron abgegeben. Bei Flammenfärbungsversuchen in Form von sichtbarem Licht, bei photovoltaik in Form von Elektrizität.

Zitat:
Das würde ja bedeuten, dass Energie verloren geht, wenn durch Energiezufuhr die ELektronen im Valenzband eine "geringere Energie" als zuvor erhalten und ins Leitungsband übergehen.
Ein sehr guter Gedanke und der Grund, aus dem ich ein zweites mal antworte!!

Das ist der Grund, aus dem Supraleiter mit flüssigem Stickstoff gekühlt werden. Beachte, dass die Energie lediglich die Atomhülle verlässt. Vernichtet ist sie dadurch noch lange nicht.


Leider kann ich es dir nicht umfassend erklären, aber ich versuche es.
Ich nehme mal Al als Beispiel:
Die Elektronen des 3. Hauptenergieniveaus sind die Valenzelektronen (bekannt)
Demnach sollten Elektronen des 2. Hauptenergieniveaus die Leitungselektronen sein.

Um jetzt mehr Elektronen ins 2. Hauptenergieniveau (HEN) zu bekommen hat man zwei Möglichkeiten:
- man erhöht die Energie eines Elektrons aus dem 1. HEN
- man verringert die Energie eines Elektrons aus dem 3. HEN

//Edit: Beachte: Al ist afaik ein ausgesprochen schlechtes Beispiel für einen Supraleiter! Warum sagt dir das quantenmechanische atommodell. Sorry, aber das werde ich dir nicht erklären und ich glaube das wird dein Lehrer nicht fragen.


mfg

VaterchenFrost
VaterchenFrost ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige