Anzeige


Thema: Hess-Satz
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.01.2009, 16:48   #1   Druckbare Version zeigen
LaSenorita7 weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 99
Hess-Satz

Hallo zusammen!

Ich verstehe die Aussage des Hess-Satzes zwar (zumindest glaube ich das ), aber die Rechenwege sind mir unlogisch.

Beispiel (Mortimer Seite 52):

Gegeben seien:

(1) 4 NH3 (g) + 3 O2 (g) --> 2 N2 (g) + 6 H2O (l) deltaH = - 1531 kj/mol
(2) N2O (g) + H2 (g) --> N2 (g) + H2O (l) deltaH = - 367,4 kj/mol
(3) H2 (g) + 1/2O2 (g) --> H2O (l) deltaH = - 285,9 kj/mol


Welche Reaktionsenthalpie hat die Reaktion (4)?

2 NH3 (g) + 3 N2O (g) --> 4 N2 (g) + 3 H2O (l)

Gleichung (4) ergibt sich additiv aus:

1/2 x [Gleichung (1)] + 3 x [Gleichung (2)] - 3 x [Gleichung (3)].


Wie geht man bei solchen Berechnungen nun genau vor? Ich habe das nach obiger Rechnung so verstanden, dass man sich die Edukte der gefragten Reaktion anschaut und dann die Enthalpie von Reaktionen nimmt, wo genau dieselben Edukte auch reagieren.

Dann schaut man sich die Produkte der gefragten Gleichung an und nimmt auch hier wieder die Enthalpie einer Reaktion, wo dasselbe Produkt entstanden ist.

Was ist aber mit dem 4 N2 aus Gleichung (4)? Warum wird es nicht in die Rechnung miteinbezogen? Müsste die Rechung denn nicht richtig heißen:

1/2 x [Gleichung (1)] + 3 x [Gleichung (2)] - 3 x [Gleichung (3)] + 1/2 x [Gleichung (1)]?

Ich hoffe jemand kann mir bitte helfen!

LG
LaSenorita7 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige