Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.01.2009, 19:15   #1   Druckbare Version zeigen
Zauberfee_Kathi weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 1
Redoxreaktionen

Führen sie die Reaktion von angesäuerter Kaliumdichromatlösung mit Kaliumsulfitlösung und die Reaktion mit angesäuerter Kaliumpermanganatlösung mit Methansäure durch.

1.)Entwickeln Sie die Elektonenkonfigurationen von Atomen der Elemente
Mangan, Kohlenstoff, Chrom und Schwefel.
2.)Welcher Zusammenhang besteht zwischen der Elektronenkonfiguration und der
höchsten Oxidationszahl eines Elementes?
3.)Erklären Sie die angeführten Oxidationszahlen der Elemente mit Hilfe der
Elektonenverteilung, die dabei entsteht:
Mangan +2;+4;+7
Kohlenstoff -4;+2;+4
Chrom +3;+6
Schwefel -2;+4;+6
4.)Bestimmen Sie die Oxidationszahlen der Elemente in den Ausgangsstoffen
der durchzuführenden chemischen Reaktionen.
5.)Woran können Sie mögliche Veränderungen der Oxidationszahlen der beiden
Metalle während der chemischen Reaktion erkennen?

Ja, das ist die Aufgabe, die ich zu lösen habe. Ich habe mal den exaten
Wortlaut aufgeschrieben, um Missverständnisse zu vermeiden. Irgendwie suche
und überlege ich jetzt schon seit ner Stunde, komme aber nicht wirklich
weiter. Vielleicht könntet ihr mir helfen??

Aufgabe 1: ist kein Probelm, die hab ich gelöst.
Aufgabe 2: Ich glaube, die höchste Oxidationszahl ist immer die
Hauptgruppennummer und so viele und so viele Elektonen können auch immer
abgegeben werden.
Aufgabe 3: weiß ich leider nicht
Aufgabe 4:hab ich auch gemacht, bin mit aber nicht so sicher , ob das
richtig ist, würde also gerne noch mal vergleichen
Aufgabe 5: ich denke, an irgendwelchen Veränderungen, zb Farbe?? o.ä.
Zauberfee_Kathi ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige