Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 05.01.2009, 20:10   #14   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.861
AW: Umso mehr Lob dem Entdecker von Cs und Rb!

Zitat:
Zitat von rainbowcolorant Beitrag anzeigen
Umso mehr bewundere ich dann deren Entdecker (Bunsen? Richtig? Ich schau beim Beantworten von Beiträgen nie in Google nach), der sie m. W. im Bad Dürkheimer Mineralwasser entdeckt hat. Mit den damaligen Mitteln eine so schwach leuchtende Spektrallinie in all dem Hellen Wirrwarr von Na, K, Ca, wahrscheinlich sogar Li, zu entdecken und an keinen verfälschenden Lichtreflex zu glauben, zumal Rb+ und Cs sicher nicht zehntelmolar drin vorkommen.
Stimmt
Zitat:
Zitat von wikipedia
Caesium wurde erstmals 1860 zusammen mit Rubidium von dem deutschen Chemiker Robert Wilhelm Bunsen und dem deutschen Physiker Gustav Robert Kirchhoff, den Erfindern der Spektralanalyse, im Dürkheimer Mineralwasser nachgewiesen. Der Name Caesium (das Blaue) nimmt Bezug auf die typischen, im blauen Bereich liegenden Spektrallinien und wurde 1861 von Bunsen/Kirchhoff vergeben.
Zitat:
Liebe Grüße speziell an dich. Du bist (weißt du noch?) mein Erstkontakt hier auf CO.
Grüsse auch an Dich !

Zu den Cu Salzen : Cu2+ ist für Einzeller ziemlich giftig. Zum Glück wird das meiste Kupfer, das so in die Natur eingetragen wird, sehr wirkungsvoll von im Boden und in natürlichen Gewässern vorkommenden Humin- und Fulvinstoffen komplexiert.

lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige