Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 29.12.2008, 01:07   #6   Druckbare Version zeigen
Diethyldiol  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 265
AW: H3PO4-pH-Wert Berechnung Übung

Zitat:
Zitat von ehemaliges Mitglied Beitrag anzeigen
Die zusätzlichen Wasserstoffionen aus den weiteren Dissoziationsstufen sind in der Tat vernachlässigbar. Wenn man gleichwohl diese näherungsweise berechnen will, kann man in Bezug auf den "Beitrag" der zweiten Stufe so verfahren.

{H_2A^- \ <-> \ H^+ \ + \ HA^2^-}

{K_S \ = \ \frac {c(H^+) \ c(HA^2^-)}{c_0(H_3A) \ - \ c(H_2A^-) \ - \ c(HA^2^-) \ - \ c(A^3^-) }}

Näherungsweise gilt hier :

{c(A^3^-) \ = \ 0}

{c(H_2A^-) \ = \ c(H^+ \ aus \ 1.Stufe)}

{ c(H^+ \ aus \ 2.Stufe ) \ = \ c(HA^2^-)}

Zu berechnen ist hier also :

{c(HA^2^-)}

,wobei man für c(H+) die bereits berechnete Konzentration der ersten Stufe einsetzen kann.

Bevor ich mir die Mühe eines noch genaueren Ansatzes mache : Wo wurde die Aufgabe gestellt ?
Erstmal danke für die zusätzlichen Informationen, die Aufgabe ist nur eine Übung also zur Prüfungsvorbereitung an der Uni. Kubische Gleichungen kann ich mir sparen, maximal quadratische sind gefragt. Wo Näherungen möglich und sinnvoll sind sollen wir diese auch verwenden. Insgesamt eine eine merkwürdige Fragestellung da man explizit alle 3 Stufen berechnen soll, obwohl das ja keinen Sinn macht, da meist die erste/(max. zweite) schon den Hauptteil bringt.
Diethyldiol ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige