Anzeige


Thema: MO-Theorie
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.12.2008, 20:25   #5   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.862
AW: MO-Theorie

Ich habe mir diesen cross-over Effekt in den Orbitalenergien zwischen N2 und O2 dadurch erklärt (und gemerkt), dass sich die von N zu O steigende Kernladung auf ein sigma Orbital mit grösserer Elektronendichte in der Nähe der Kerne stärker auswirkt als auf ein pi Orbital, so dass das sigma Orbital im Vergleich zum pi Orbital eine stärkere Stabilisierung erfährt. Wenn man sich ein Diagramm der relativen Orbitalenergien von Li2 zu F2 anschaut, dann sieht man, dass in der Tat die Energie des sigma Orbitals stärker abfällt durch die Periode als die des pi Orbitals, und zwischen Stickstoff und Sauerstoff rutscht das sigma Orbital dann unterhalb das pi Orbital.

lg

EDIT Das Bild ist eingescannt aus P.W. Atkins, Physical Chemistry, 4th ed., Oxford University Press.
Angehängte Grafiken
Dateityp: gif MO Energies 2nd period.gif (23,9 KB, 54x aufgerufen)
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)

Geändert von ricinus (28.12.2008 um 21:22 Uhr)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige