Anzeige


Thema: Atombindungen
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.12.2008, 15:13   #12   Druckbare Version zeigen
echtmolli Männlich
Mitglied
Beiträge: 658
AW: Atombindungen

Wieso bringst du hier den Dipol mit rein. Das verwirrt doch nur. Zum Schluß glaubt der Fragesteller, dass CO2 einen Dipol besitzt. Zeigt dem wissbegierigen doch das ganze einfach an einem Beispiel:

Wasserstoff (H2) und Chlorwasserstoff (HCl). Im Wasserstoffmolekül befinden sich zwei H-Atome, diese besitze vollkommen identische Elektronegativitäten. Deshalb kommt es zur Ausbildung einer unpolaren Atombindung. Beide Atome nutzen das bindende Elektronenpaar in gleichem Maße und erlangen dadurch die Edelgaskonfiguration des Heliums. Bei HCl hingegen ist das Elektronenpaar zum Chlor-Atom hin verschoben (größere EN als H-Atom). Daraus resultiert eine höhere Elektronendichte am Chlor. Die Atombindung ist polar. Deshalb ist der Wasserstoff partial positiv und das Chlor partial negativ geladen. Daraus kann ein Dipol resultieren, muss aber nicht.


Gruß,
Jan
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Unbenannt-1.jpg (48,6 KB, 3x aufgerufen)
__________________
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.

Geändert von echtmolli (18.12.2008 um 15:19 Uhr)
echtmolli ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige