Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.12.2008, 20:00   #2   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Komplexbildung EDTA

HSAB-Konzept: Ca2+ ist größer und geringer geladen, also weicher, als Al3+. Somit bildet es einen stabileren Komplex mit dem relativ weichen (delokalisierten) Carboxylat. Außerdem hat die Größe noch einen Einfluss auf die Geometrie des Komplexes. Ein kleineres Al3+ ist weniger gut zu "fassen" für die Carboxylate, da sie sich näher aneinander annähern müssen.
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige