Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.12.2008, 21:35   #1   Druckbare Version zeigen
Stuef Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 162
Oktettregel - Regel weniger Formalladungen

Ich habe es so gelernt, dass immer eine Grenzstruktur mit möglichst kleinen Formalladungen gezeichnet werden sollte (unter Oktettaufweitung), da diese stabiler wäre,als eine Struktur mit vielen hohen Formalladungen.

Nun lese ich in einem meiner Chemiebücher:

Die d-Orbitale liegen energetisch zu hoch...und weiter: Die Oktettregel ist der Regel der möglichst kleinen Formalladungen vorzuziehen!?

Betrachtet man das Permanganat-Ion, welche Darstellung entspricht denn jetzt eher der Realität??
Stuef ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige