Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.12.2008, 21:46   #1   Druckbare Version zeigen
Garlos Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
Chinin aus der Chinarinde

Hallo,
Ich hab ne Frage, und hoffe, dass mir da jemand einen Tipp geben kann.

Erstmal zur Info: Ich hab das Chinin&Chinidin mit Paraffin aus der Chinarinde gelöst. Daraufhin hab ich die Lösung mit Schwefelsäure ausgeschüttelt.

Nun: In der Schwefelsre findet sich das Chinin (und sonstige Alkaloide) als weißer geleeartiger Niederschlag, und nach Versetzen der Lösung mit Natriumcarbonat (bis pH = ca. 8-9) fällt das Chinin (+Alk.) als weißer Niederschlag aus, also es flockt dann richtig, und lässt sich abfiltrieren.

Die Frage ist also, wie ich den Übergang vom Gelee zum Niederschlag erkläre.

Danke im voraus
Garlos ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige