Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.12.2008, 22:33   #4   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.685
AW: Milchsäure und Kupfer

Es entsteht kein Kupferacetat sondern Kupferlactat. Die Salze der Milchsäure heißen Lactate.

Wenn die Reinigungslösung grünlich war dann haben sich schon Bestandteile des Kupfers in Kupferoxid/hydroxid umgewandelt. Die Säure hat es nur gelöst. Das ist kein Problem des Entkalkers.

Was für ein Wasser wurde benutzt zum Kaffee kochen. Normales Leitungswasser oder vorgefiltertes enthärtes Wasser wie bei Britta Filtern üblich.

Das Kupfer kann auch aus den Wasserleitungen kommen.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige