Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 07.12.2008, 22:25   #3   Druckbare Version zeigen
Touni Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 5
AW: Milchsäure und Kupfer

Vielen herzlichen Dank für die schnelle Antwort!

Sagen wir es mal so oder sehen wir es aus praktischer Sicht...

Ich wollte meine Espressomaschine entkalken (Siebträger - ECM Technika III) bei der der Kessel und alle weiteren Leitungen aus Kupfer bestehen.

Dabei habe ich einen Entkalker auf Basis von Milchsäure verwendet. Beim ersten Spülen mit der Milchsäure (verdünnt mit Wasser) würde die Flüssigkeit grünlich.

Da kam mir sofort in den Sinn dass evtl. wie bei Essigsäure das giftige Kupferacetat entstanden ist. Ist es aber überhaupt möglich das Milchsäure in Verbindung mit Kupfer Kupferacetat erzeugt? Bei Essigsäure ist es ja zu 100% so und ausprobieren will ich es auch nicht da Kupferaceta giftig ist.

Mano..Ich hoffe ich hab meine liebe Siebträgermaschine im Wert von fast EUR 2000.- nicht ruiniert.
Touni ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige