Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.12.2008, 16:03   #5   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: "Chemisches Essen"

Essen ist eine Tätigkeit bei der Speisen verzehrt werden...

Sitze gerade etwas lustlos an einer Menüfolge und lasse eine Begebenheit aus der langen Nacht der Museen (in Graz) vor meinem geistigen Auge Revue passieren. Die neue Biochemie - Verzeihung das neue 'Institut für molekulare Biowissenschaften' - ganzer Stolz von Rektor Gutschelhofer der wie ein aufgescheuchtes Huhn von 'Fototreff' zu 'Fototreff' hetzte.

In den Gängen stand da z.B. eine Assistentin und tauchte scheinbar frustriert einen Löffel mit blau gefärbten Sirup in LN2 um den kurz darauf am Labortisch mit einem kräftigen latexumschlungenen Fausthieb in handliche Stücke zu verwandeln... Ach ja wirklich toll war diese molekulare Küche. Daneben zwei gelangweilte Kommilitonen die aus einer 100ml Spritze Alginat in eine Salzlösung tropften.


Du gierst hier nun nach solchem simplen Vorführungen offenbar um leicht zu unterhaltendes Publikum zu befrieden.

Wie wäre es denn mit kreativen Ideen für ansprechende Gerichte.

Ich tippe hier gerade für den Advent z.B.

'Red Snapper im Banenblatt an Duftreis mit Mango-Chili-Chutney' als Vorspeise gefolgt von,
'Räucherforellencremesuppe mit Garnelen im Kartoffelnest und Oberskrenn-Wildessenz' als Suppe, und
'Känguruh-Tournedos in der Lebkuchenkruste mit Tomaten-Papaya-Gemüse und getrüffeltem Sellerie-Kartoffel-Püree'
Als Nachtisch: 'Gefüllter Maronispitz mit Kürbis-Orangenragout und feinen Quittenkäsenudeln'.
oder doch lieber: 'Birnen-Marzipanparfait an scharfer Chili-Schokoladensauce und Baileysschaum'
Menüpreis -für unsere Breiten €19,90

Andererseits was nichts kostet ich nichts Wert - aber Lafer heißt man auch nicht, und man lebt am Land also o.k...
Was wolltest Du doch gleich machen, ach ja unbedingt was 'chemisch angehauchtes' kochen - ach, so ein Unsinn...!

Geändert von hw101 (02.12.2008 um 16:10 Uhr)
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige