Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.12.2008, 22:50   #1   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Themenersteller
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
Exitus auf Enceladus

Mit gerade mal 500 Kilometern Durchmesser ist der Saturnmond Enceladus geradezu winzig. Um so größer ist die Aufmerksamkeit, die ihm zuteil wird, seit die Raumsonde Cassini Fontänen aus Eis und Staub entdeckt hat, die von der Oberfläche des Himmelskörpers in den Raum schießen.

Ein Paradox: Eigentlich sollte Enceladus schon seit Äonen erstarrt und totgefroren sein, denn um hinreichend Energie durch radioaktive Zerfälle im Gestein zu erhalten, ist er schlicht zu klein. Als wahrscheinliche Energiequelle gelten daher Gezeitenkräfte, ausgelöst durch den exzentrischen Umlauf um den Planeten und möglicherweise eine Bahnresonanz mit dem größeren Nachbarmond Dione.

Lies mehr!



Weiterlesen...

Quelle: Fischblog - Naturwissenschaft und mehr
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige