Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 29.11.2008, 00:38   #2   Druckbare Version zeigen
Koppi Männlich
Mitglied
Beiträge: 82
AW: Unedles Metall mit Säure/ Wo ist die Kathode?

nehmen wir an erstmal im Wasser: dabei gehen {Zn^{2+}} im Lösung. Die Elektronen verbleiben im Metall (und tendieren in Richtung Metalloberfläche). Das passiert solange bis ein Gleichgewicht eintritt.

Die Korrosion wird jetzt fortgesetzt (bzw tritt ein, je nach Sichtweise) wenn die Elektronen dem Metall entzogen werden. Das geschieht z.B. durch einen elektrischen Strom (Kathode ans Metall halten) oder durch eine Säure.
Die Säure dissoziiert in H+ und A-. Die H+ saugen den Elektronenüberschuss im Metall ab. Es können weitere Zn2+ in Lösung gehen (diese werden durch den Säurerest stabilisiert)




Elektronen im Zink = Anode = Oxidation
"positiver Bereich" = Kathode = Oxidation, in deinem Fall H+
Koppi ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige