Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.11.2008, 23:00   #1   Druckbare Version zeigen
Godwael Männlich
Moderator
Themenersteller
Beiträge: 12.173
Blog-Einträge: 12
Das älteste Dope der Welt

Am östlichen Ende der Seidenstraße, in die heutigen Chinesischen Provinz Xinjiang, lebte vor über zwei Jahrtausenden das Volk der Gushi. Chinesischen Berichten zufolge waren sie blond und blauäugig und sprachen eine indoeuropäische Sprache ähnlich dem heute ausgestorbenen Tocharisch.

Ihre Heimat war der zweittiefste Punkt der Erde, die Senke des Ayding-Sees 150 Meter unter dem Meeresspiegel. Sie lebten nomadisch, hielten Vieh, waren hervorragende Bogenschützen und hatten archäologischen Befunden zufolge auch die eine oder andere Hanfplantage abgelegt. Jedenfalls fanden Archäologen in einem Grab eine, wie es so schön heißt, nicht geringe Menge Gras, insgesamt 789 Gramm.



Weiterlesen...

Quelle: Fischblog - Naturwissenschaft und mehr

Geändert von Godwael (29.11.2008 um 04:50 Uhr)
Godwael ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige