Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.11.2008, 20:50   #16   Druckbare Version zeigen
moby24 Männlich
Mitglied
Beiträge: 99
AW: NH4NO3+CaCl2 --> Niederschlagsbildung?

Deine Reihung stimmt so.
Allerdings hat Be2+ zwei positive Ladungen (das drückt die "2" vor dem "+" aus). Außerdem ist es wie du schon gesagt hast das kleinste der 3 Ionen und hat somit die größte "polarisierende Stärke" (fachsprachlich würde man es als das "härteste" Ion bezeichnen).
Danach kommt Sr2+, da es eine doppelt so hohe Ladung hat wie Rb+. Von der Größe sind beide ziemlich ähnlich, also ist hier das entscheidende der Ladungsunterschied.

Deine Einteilung der Elktrolytstärke ist soweit richtig. Die Essigsäure würde ich als mittelstarken Elektrolyt bezeichnen, aber das ist für diesen Fall ja nicht so wichtig. Außerdem kommt nicht die Essigsäure in Cola vor (würde auch nicht besonders gut schmecken ;-)), sondern die Phosphorsäure. Die hatten wir ja oben schonmal.

Calciumbromid ist ein starker Elektrolyt, da er sich gut in Wasser löst. Basisch ist das aber nicht, da HBr, die korrespondierende Säure eine recht starke Säure ist.
Für Kaliumiodid gilt das Gleiche. KI ist aber keine Säure. Es ist das Salz der Iodwasserstoffsäure HI.

Zum VSEPR-Modell guck am besten hier: http://de.wikipedia.org/wiki/VSEPR

Das siehste das ganz gut.
Viel spass morgen beim lernen :-)
moby24 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige