Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.11.2008, 18:21   #2   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.698
AW: Brauche kurze Hilfe!

Zitat:
Zitat von ruhrrevier Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,
bei mir steht ein Chemietest vor der Tür und da ich in Chemie noch nie der beste war und ich eine gute Note benötige würde ich mich sehr darüber freuen ,wenn ihr mir bei der ein oder anderen Frage helfen könntet.
Ich bin mir nämlich noch ziemlich unsicher und habe hier mal 5 Fragen formuliert mit dessen Antwort ich mich sehr gut vorbereiten könnte.
Wenn ihr nur eine oder zwei Antworten wisst wäre das natürlich auch hilfsam ,vielleicht weiss ja der nächste Leser mehr


1.) Was könnte man die Elektronenkonfiguration eines N³- Ions beschreiben?
2.) Welche Gemeinsamkeiten gibt es beim Vergleich der Schalenmodelle Ne,Na+ und 0²-?
3.) Warum haben Molekülverbindungen niedrigere Siedetemperaturen als Ionenverbindungen?
4.) Ist die Oktettregel bei Schwefeldioxid gültig, warum besitzt das Molekül eine gewinkelte Struktur und warum ist Schwefeldioxid so gut löslich?
5.) Ist die Oktettregel bei Ozon gültig und warum besitzt das Molekül eine gewinkelte Struktur ?

Ich würde mich sehr über Antworten freuen

Mfg,
Ruhrrevier
Zu 1 http://de.wikipedia.org/wiki/Stickstoffwasserstoffs%C3%A4ure
Zu 2. Alle Schalen sehen gleich aus, Siehe Oktettregel
zu 3. In Molekülverbindungen gibt es kovalnete Bindungen. Es gelten im wesentlichen van de Waals Kräfte. In Ionenverbindungen wirkrn elektrotatische Kräfte, da die Lektronen von einem Partner abgegeben und vom anderen Partner gebunden wurden. Das bedingt höhere Energien zum Schmelzen und Verdampfen.

zu 4. Ja, Ein freies Elektronenpaar ist noch vorhanden, daher gewinkelt. Es bildet leicht schweflige Säure und ist daher gut löslich.

zu 5. Siehe SO2
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige