Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.11.2008, 12:01   #8   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.686
AW: Hof´mannscher Wassezer. zum Selberbauen

Zitat:
Zitat von laborleiter Beitrag anzeigen
wenn das missverständlich war:

wenn der threadersteller 40 batterien zu einer 60V-spannungsquelle zusammengefrickelt hat, bricht bei dieser schon bei kleiner belastung die spannung ein. ein hoher strom kann auch nicht fliessen, da sich die innenwiderstände der batterien addieren.
Warum soll die Spannung zusammenbrechen?

Das gesammte System verhält sich wie jede einzelne Batterie.

In jedem elektrischen Gerät, daß mit Battierien läuft werden meist mehrere Zellen in Reihe geschaltet.

Wenn also eine Batterie bei 1,5 V 2 A liefert, dann liefern wie in dem Beipiel 40 Batterien 60 V und 2 A . Der Innenwiederstand ist auch bei jeder Batterie für sich zu betrachten. Der maximale Strom wird ja durch ihn bestimmt.

Man denke auch am Bleiakku. Ältere Oldtimer haben eine 6 V Batterie, die heutigen Fahrzeuge 12 V und viele LKW gar eine 24 V Batterie. Auch dies wird durch Serienschaltung erzielt.

Richtig ist, daß man zur Elektrolyse von Wasser keine hohe Spannung braucht. Man bekommt ein besseres Ergebnis, wenn man dem Wasser etwas Schwefelsäure zusetzt, also die Leitfähigkeit erhöht.
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige