Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.11.2008, 10:27   #4   Druckbare Version zeigen
zweiPhotonen  
Mitglied
Beiträge: 7.409
Blog-Einträge: 122
AW: Signifikante Stellen

Hallo,

ich handhabe das folgendermassen:

Das Versuchsergebnis wird auf (z.B.) drei gültige Stellen angegeben.
Die Meßunsicherheit -der "Fehler" z.B. aus Fehlerfortpflanzung, Mittelwertbildung etc. wird -immer- auf eine Stelle gerundet.

GGf. muss die Zahl der Stellen bei Unsicherheit und Ergebnis angepasst werden:

In deinem Fall:
rechn. Ergebnis sei 5.3865342443243 °dH
Zahl der gültigen Stellen (aus Titration): drei
=> Ergebnis 5.40 °dH

Unsicherheit des Ergebnisses aus Mittelwertbildung sei 0.00809123456
Zahl der gültigen Stellen: eine
=> Unsicherheit +/-0.008 °dH

Versuchsergebnis => 5.40 +/- 0.008 °dH
da aber das Ergebnis nur aus zwei Nachkommastelln genau ist, wird die Unsicherheit entsprechend gerundet => 5.40 +/- 0.01 °dH


Anmerkung:
Ich würde Dir das Protokoll (nochmals) "um die Ohren hauen":
Der relative Fehler deines Ergebnisses ist 0.01/5.40 = ca. 0.2 %
Eine normale Bürette hat eine Genauigkeit von +/- 0.1 mL, wenn Du also nicht gerade 50 mL Maßlösung bei jeder Deiner Titrationen verbraucht hast, wird der obige Fehler Deinem Versuch nicht gerecht. D.h. hier ist nicht die stat. Unsicherheit durch die Mittelwertbildung der Einzeltitrationen bestimmend für die Unsicherheit des Endergebnisses sondern der Volumenfehler der Bürette.

Grüße
Wolfgang
__________________
Wenn es einfach wäre, hätte es schon jemand gemacht!

I said I never had much use for it. Never said I didn't know how to use it.(M. Quigley)
You can't rush science, Gibbs! You can yell at it and scream at it, but you can't rush it.(A. Sciuto)

Wer durch diese Antwort nicht zufriedengestellt ist, der möge sich bitte den Text "Über mich" in meinem Profil durchlesen und erst dann meckern.
zweiPhotonen ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige