Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.11.2008, 14:00   #1   Druckbare Version zeigen
Madaber Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 116
Lachen Hydratationszahl bestimmen

Hallo alle zusammen ;-)

Die Frage klingt sicher komisch, aber ich habe nach langer Suche noch keine verlässliche Antwort gefunden, wie man die Anzahl der Wassermoleküle um ein Ion/Molekül bestimmen kann.

Es ist mir klar, dass das vom Radius und der Ladungsdichte und Ladung allgemein abhängt, sprich: Je größer der Radius, desto kleiner die Ladungsdichte und damit auch eine kleinere Hydrathülle. Je höher die Ladung, desto stärker werden Wassermoleküle angezogen und damit vergrößert sich die Hydrathülle.

Allerdings sind das ja nur Tendenzen, aber keine letztendlichen Aussagen, wieviel Wasser sich denn nun um ein bestimmtes Ion/Molekül anlagert.

Ich hab dazu mehrere Sachen gefunden, die teils stark voneinander abweichen, z.B. Li+ mit einer Hydratationszahl von im Schnitt 25,3 oder 5 oder 6 ;-) Ich lass mir ja noch gewisse Varianzen eingehen, aber ein Unterschied von 25 zu 5 ist doch etwas groß.

In einer Quelle fand ich dann auch noch, dass die Hydratationszahl von Halogeniden nur 1 beträgt, damit wären ja all die mehr oder weniger tollen Kalottenmodellgrafiken mit 4 umgebenden Wassermolekülen total falsch.

Gibt es da eine Möglichkeit, dass zumindest halbwegs zu bestimmen oder Tabellen, die darüber Angaben machen.

Was mich auch z.B. interessieren würde, wäre die Hydratationszahl des (schlecht löslichen) I2 und Br2.
Madaber ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige