Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.11.2008, 21:49   #6   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.862
AW: Basizität und Nucleophilität

Zitat:
Zitat von bm Beitrag anzeigen
Reagiert mit H+, ist aber kein Nucleophil (sterische Hinderung). Wo da die Grenze zwischen Kinetik und Thermodynamik ist, sei dahin gestellt.
Die Grenze zwischen Thermodynamik und Kinetik ist aber klar und deutlich. Basizität definiert sich über einen pKb Wert, der einen Bezug zu einer Gleichgewichtskonstante, also einer thermodynamischen Grösse hat. Ein Teilchen ist umso stärker nucleophil, je schneller es an einem elektrophilen Zentrum angreift - wo das Gleichgewicht der Reaktion liegt, ist für die Nucleophilität bedeutungslos.

So ist z.B. Lithiumdiisopropylamid (fällt mir gerade als Bsp ein) eine sehr starke Base aber ein schlechtes Nucleophil, weil die Kinetik aus sterischen Gründen so schleppend ist.
lg
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige