Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.11.2008, 16:34   #6   Druckbare Version zeigen
ehemaliges Mitglied  
nicht mehr Mitglied
Beiträge: n/a
AW: Sachkundenausweis (kurze Zusammenfassung)

Zitat:
Zitat von Tiefflieger Beitrag anzeigen
Die Sachkunde ist für den reinen Erwerb nicht notwendig, aber das dürfte ja auch in den anderen Beiträgen bereits stehen. Du bekommst fast alle Chemikalien auf legalem Wege auch als Privatperson.
Manche Dinge sind für Privatpersonen tabu, wie z.B. CMR Stoffe.
Manche nur mit entsprechenden Befähigungsnachweisen zu bekommen, wie z.B. Biozide.
Regelungen findet man hauptsächlich in der Chemikalien Verbots Verordnung.
Na wie jetzt?

Zitat:
Zitat von Tiefflieger Beitrag anzeigen
Nur als Privatperson wirst Du ab dem kommenden Jahr die Ausgangsstoffe (das Borax) nicht mehr legal beschaffen können, denn dann unterliegen sie den entsprechenden Verbotsverordnungen, welche aufgrund der EU Einstufung zwingend greifen, sofern bis dorthin nicht eine Ausnahmerichtlinie verabschiedet wird.
Einmal abgesehen davon, dass man Rost mit Phosphorsäure beseitigt und nicht HF verwendet...

Zitat:
Zitat von Tiefflieger Beitrag anzeigen
Sowohl Flußsäure, als auch Methanol sind in Deutschland lagal abgabefähig an Privatpersonen. Hier werden nur Vorgaben an die Sachkunde der Abgebenden, an die Dokumentation der Abgabe, die Information des Kunden und ein Versandhandels- sowie Selbstbedienungsverbot, gemacht. Manch Händler verzichtet aufgrund der "bürokratischen Hürde" auf eine Abgabe.
  Mit Zitat antworten
 


Anzeige