Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.11.2008, 03:05   #14   Druckbare Version zeigen
MartinaKT weiblich 
Uni-Scout
Beiträge: 2.351
AW: Absolute Chemieniete braucht Berechnungshilfe

Zitat:
Zitat von oso Beitrag anzeigen
kommt man über druck und volumen auf die konzentration einer lösung?

also sagen wir mal man hat 100ml einer 11%igen K2CO3-Lösung hergestellt

und ermittelt die dichte über eine spindel, kann man dann die konzentration der lösung berechnen?

um zu sehen ob man richtig angesetzt hat?

ps: bitte antwortet auf die letzten 3 fragen, dann wäre ich gewappnet für montag :/
Du brauchst doch keine Dichte um hier die Konzentration auszurechnen. Deine Lösung ist 11%ig. Du willst jetzt die molare Konzentration. Wie du bei deinem ersten Beitrag schon geschrieben hast, handelt es sich hierbei um Massenprozent, soll heißen 11% bedeutet 11g/100g.
Du hast also in 100 g Lösung 11 g Kaliumcarbonat.

Da wir hier eine wässrige Lösung haben kann man auch von 100 mL ausgehen, weil Wasser die Dichte von 1 hat. Also für die Rechnung kannst du 100 mL fürs Volumen einsetzen.

molare Masse M für Kaliumcarbonat ist 138,20 g/mol.
Eingesetzte Masse für eine 100 g-Lösung ist 11 g.
Also über n=m/M kannst du die Stoffmenge ausrechnen.
Und weiter dann mit c=n/V kannst du die Konzentration ausrechnen.
__________________
Wer sich Steine zurechtlegen kann, über die er stolpert, hat Erfolg in den Naturwissenschaften. (Erwin Chargaff)
MartinaKT ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige