Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.11.2008, 14:45   #4   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.700
AW: Regeneration des Ionenaustauschers

Zitat:
Zitat von PhilippReutter Beitrag anzeigen
Hallo,

In einem alten Buch habe ich folgende Formel gefunden:

R-(SO3-)(H+) + NA+CL- <-> R-SO3NA + HCL

(R bedeutet das Austauschgerüst)


Da ich über dieses Thema ein Referat halten muss sollte ich diese Formel verstehen.

Diese Formel soll das Regenerieren eines Kationentauschers mit Kochsalz aufzeigen.

Die Frage nun ist was Passiert mit dem HCL denn das ist ja Giftig.

Danke im Vorraus
Das ist keine Regeneration!

Da stimmt was nicht. Es gibt Kationenaustauscher und dazu auch Anionenaustauscher, die Metallionen bzw. Anionen gegen H+ bzw. OH- austauchen. Dabei ensteht sogenanntes Dionisiertes Wasser auch DI-Wasser oder VE-Wasser (vollentsalzt) genannt.

Also Du hast einen Kationenaustauscher, den Du mit Kochsalz beschickst, das ergibt dann freilich Salzsäure, die man über den Anionentauscher dann in Wasser überführt.

Für die Herstellung von Softwasser (geringe Härte) benutzt man Natriumbeladene Harze, die dann Calcium und Magnesium binden und Natriumionen abgeben, also dem Wasser die Härte nehmen.

Die werden tatsächlich mit Kochsalz regeneriert.

Also die Gleichung muß lauten:

(R-(SO3-))2(Ca2+) + 2 NaCl <-> 2 R-SO3Na + CaCl2
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige