Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.11.2008, 11:31   #3   Druckbare Version zeigen
manuel8719 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 16
AW: Manganometrie: Rechenaufgabe ---> Normalität

Zitat:
Zitat von Nobby Beitrag anzeigen

Auf die Elektronen bezogen entspricht 1 l 0,1 n KMnO4 = 0,02 mol/l KMnO4 = 0,1 mol e-

1 ml entsprechen dann 0,1 mmol e- (Fehler in Deiner Aufstellung)
Danke für deine schnelle Hilfe.
Ich habe es jetzt soweit verstanden dennoch ein paar Fragen.

Wie komme ich denn von den 0,02{\frac{mol}{l}} auf die 0,01 mol e{^-}?
Muss ich 0,02{ \frac{mol}{l}} *5 rechner, weil Mno{_4^-} 5 Elektronen abgeben kann? Wenn Mno{_4^-} jetz 3 Elektronen abgeben könnte, müsste ich dann mal 3 rechnen oder wie ist das?
Würde gerne noch wissen ob die Normalität (N) von dem Volumen der Lösung abhängig ist? Oder kann das Volumen letztendlich vernachlässigt werden?
manuel8719 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige