Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.10.2008, 22:37   #6   Druckbare Version zeigen
Lupovsky Männlich
Mitglied
Beiträge: 3.363
AW: Hg-Termometer

Mal abgesehen davon, dass die Saugkraft eines normalen Staubsaugers kaum ausreichend ist um Hg komplett bis in den Beutel zu saugen (es dürften jetzt einige Tröpfchen im "Rüssel" verteilt sein), war das wirklich eine ... Idee!
Quecksilber muss mit geeigneten Material chemisch gebunden werden (siehe kürzlichen Thread zur Vernichtung von Quecksilber --> Suchfunktion). Dein Staubsauger incl. Beutel kannst Du jetzt beim Sondermüll abgeben...
Übrigend ist Hg mitnichten so leicht flüchtig, dass man bei einem Unfall sofort Fenster öffnen sollte. Hg-Dämpfe wirken erst bei längerer Aufnahme (Tage bis Wochen/Monate) toxisch und führen zu chronischen Schäden. Deshalb muss verschüttetes Hg auch komplett entfernt werden. Elementares Hg ist aber weder akut toxisch noch führt es in kurzer Zeit zu giftigen Gaskonzentrationen oder ähnliches - also niemals in Panik reagieren! Hg komplett binden und Bindemittel dem Sondermüll zuführen, fertig.
__________________
Dirk

Bitte schickt uns Moderatoren eure fachlichen Fragen nicht per PN oder E-Mail, sondern stellt diese ganz normal im Forum.

Die Regeln des Forums
, Die Etikette des Forums, Nutzung von Suchmaschinen
Lupovsky ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige