Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.10.2008, 21:52   #1   Druckbare Version zeigen
universellerFREAK  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 17
Bestimmung iodzahl

Bestimmung der iodzahl nach hanus

hier lautet die aufgabe:
in einem 250 kubikcentimer(warum schreibt man da net einfach 250 ml??) erlenmeyerschliff kolben werden etwa 0,5 g fett eingewogen und durhc zugabe von 10 kubikzentimeter trichlormethan gelöst(wie kann man triclormethan herstellen?). dann pipettiert man 25 kubikzentimerter iodmonobromidlösung (hier steht auf meinem blatt a hinwis, aber als erstes mal zu ner frage. iodmonobromid ist dich das gleiche wie iodbromid? oder irr ich mich da?, jetzt zum hinweis: 10 g IBr in 500 kubikzentimeter eisessig lösen, in dunkler glasflasche aufbewahren( warum muss man das tun? liegt das am br?) , verschließt den kolben und schüttelt gut durch und lässt ihn etwa 1 h im dunkeln stehen. danach fügt man 20 kubiktzentimerter kaliumiodlösung, w istglich 10 prozent ( was heisst das? is das die konzentration, ie stell ich das her?) hinzu sowei 100 kubikzentimeter des. wasser und titriert mit natriumsulfatlösung, ca ( na2s203) istgleich o,oo5 mol/l, bis zum auftreten einer gelbfärbung ( warum wird das gelb, an was liegt das?) , setzt dann stärke läsung, w=1%, zu und titiriert , bis die blaue färbung gerade verschwundne ist. in einem 2 ten kolben führt man einen blindversuch ohne zugabe von fett durch.


danke
danke
danke
für eure hilfe

bin echt ratlos
finde nix gescheites, das verfahrne nach wijs ist totaler unfug
2o ml chloroform...so a verschwendung

hoffe auf zahlreiche meldungen
universellerFREAK ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige