Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.10.2008, 12:42   #2   Druckbare Version zeigen
Nobby Männlich
Mitglied
Beiträge: 13.685
AW: Volumenverhätnis Zn+HCl

Das Pferd muß man denke ich von hinten aufzäumen.

3,5 g Zink reagieren mit Chlorwassertoff.

Zn + 2 HCl => ZnCl2 + H2

Dreisatz: 3,5 g/65,4 g/mol = x g/2*36,5 g/mol

x = 3,907 g HCl.

Diese wird aus Wasserstoff und Chlor hergestellt

H2 + Cl2 => 2 HCl


Dreisatz x g/2 g = y g/71 g= 3,907g / 2 *36,5 g/mol

Für x ergibt sich 0,107g und für y = 3,799 g

Massenverhältnis 1:35,5

Volumenverhältnis:

0,107 g H2 entspricht 0,0535 mol und das multipliziert mit 22,4 l ergibt 1,19 l


3,799 g Cl2 entspeicht auch 0,0535 mol und sind ergo auch 1,19 l

Volumenverhältnis 1:1
__________________
Vena lausa moris pax drux bis totis
Nobby ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige