Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 21.10.2008, 15:42   #20   Druckbare Version zeigen
timobretten Männlich
Mitglied
Beiträge: 109
AW: in 2 Tagen Arbeit und keine Ahnung von Rechnungen

Hi!

Ich glaube, dass der Begriff "Mol" oft Verwirrung stiftet. Wenig Lehrer bekommen hin, den vernünftig zu erklären, dabei ist das mit einer Analogie ziemlich einfach:

Das Wort "Mol" bezeichnet genauso eine Zahl, wie die Worte "Dutzend" oder "Gros". Allerdings ist das "Mol" etwas größer

Wenn du eine Aufgabe zu lösen hast, kannst du in deinem Kopf übersetzen und "mit richtigen Zahlen" denken:

Beispiel:
Ein Mol H2SO4
Stell dir vor, du nimmst ein Dutzend H2SO4 Moleküle. Jedes davon besteht aus 2 H, 4O und einem S Atom.
Wieviele haben wir also von jeder Sorte?

24(=2*12) H Atome, also zwei Dutzend
48(=4*12) O Atome, also vier Dutzend
12(=1*12) S Atome, also ein Dutzend

Das selbe gilt fürn Mol:
In einem Mol H2SO4 sind 2 Mol H, 4 Mol O und 1 Mol S.

Wenn Aufgaben zu lösen sind: Mach es kleinschrittig (es sei denn, du fährst voll auf Formelumstellen und allgemeine Lösungen ab... dann stell halt um)
Berechne ruhig eine Größe nach der anderen und denk daran, dass die Stoffmenge (also "WievieleMoleichhab") n "der Dreh und Angelpunkt in der Chemie" ist, wie meine Lehrerin gesagt hat.
Sie verbindet viele(!) nützliche Formeln.

Ein Mol sind übrigens ungefähr 602.200.000.000.000.000.000.000 Atome. Da ist die Einführung eines Wortes einfacher

Gruß,
timo

PS: Glaub' übrigens kaum, dass das Gasgesetz gemeint war. Wahrscheinlich eher die Faustregel: 1 Mol = 22,4l ...
PPS: Es gibt da oben son A mit nem kleinen Pfeilchen und nem T. Damit stellt du tewas tief ... außerdem gibt einige Beiträge zum "richtig schön Beitrag schreiben". Wenn öfter und länger hier aktiv sein willst würd' sich dat lohnen...
timobretten ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige