Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.10.2008, 15:27   #11   Druckbare Version zeigen
HCHO Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.387
AW: AO und Größe der Orbitallappen

Benutz die Hochlade-Funktion des Forums (--> "Anhänge verwalten"), bei Uploaddiensten ist irgendwann die Datei weg.

Zu HOMO-LUMO: Falls die Reaktion orbitalkontrolliert ist, nimmt man als Grenzorbital-Näherung (FMO = frontier MO) die WW zwischen dem HOMO des Nucleophils und dem LUMO des Elektrophils als bedeutenste WW. Damit kann man schon einiges erklären.

Grüße HCHO
HCHO ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige