Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.10.2008, 00:26   #4   Druckbare Version zeigen
timobretten Männlich
Mitglied
Beiträge: 109
AW: AO und Größe der Orbitallappen

Die Abbildungen von Atomorbitalen stellen im algemeinen den Ort im Raum dar, für den es eine 95%-Wahrscheinlichkeit gibt, dort das Elektron anzutreffen.
(Eigentlich dehnen sie sich ins Unendliche aus ... aber bei 95% macht man halt mal Schluss)

Sowie es da steht scheint es mir die Pi-Bindungen im Butadien erklären zu wollen ...
Also Bindungen, "deren Achsen nicht durch die Mittelpunkte der Atomkerne gehen" und deswegen auch nicht mehr frei drehbar sind.

Viel Glück,
timo

Ps: Nimms mir nicht übel, aber eigentlich müssten sich deine Fragen durch so ziemlich jedes bessere Chemiebuch beantworten lassen(-> Bib!).
Auch Wiki müsste dir schon weiterhelfen können ...
timobretten ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige