Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.10.2008, 12:53   #1   Druckbare Version zeigen
Binecim weiblich 
Mitglied
Themenerstellerin
Beiträge: 1
Lachen Oxidationszahlen - Elektronenkonfiguration

Hallo allerseits ;-)

Ich hoffe sehr, dass ihr mir helfen könnt.
Folgendes Problem: Wir hatten eine Hausaufgabe zu heute auf und sie auch teilweise bereits vergleichen.

Aufgabe lautete so: Häufige Oxidationszahlen sind für Mangan: +7, +6, +4 und +2
Begründen sie das Auftreten dieser OZ mit der Elektronenkonfiguration der Atome!

Ich hatte mir zu Hause alles soweit erklären können bis auf diese +4. Als ich meine Chemie Lehrerin dann heute danach fragte (da sie ausgerechnet diese +4 nicht verglich), meinte sie nur: "Nein, das erkläre ich dir nicht, damit musst du selbst klarkommen."

Ich bin natürlich verärgert , ich meine ist es nicht Pflicht von Lehrern... nun ja, zumal es heute die letzte Chemie Stunde vor der Klausur ist und noch einmal alle Unklarheiten theoretisch beseitigt werden sollten.

Zur Aufgabe:

Die Elektronenkofiguration für Mangan ist doch:

1s2 2s2 2p6 3s2 3p6 4s2 3d5

+7: das 3d Orbital und das 4s orbital gibt alle seine Elektronen ab, erreicht damit die Edelgaskonfiguration und ist energetisch stabil.

+6: das 3d Orbital gibt alle seine Elektronen ab und das 4s orbital gibt ein Elektron ab, ist damit halb belegt und trotzdem energetisch stabil.

+4: ?

+2: das 4s Orbital gibt seine Elektronen komplett ab



Könnt ihr mir helfen, wie das mit der +4 funktioniert? Wäre euch sehr dankbar

Gruß Bine
Binecim ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige