Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.10.2008, 14:57   #1   Druckbare Version zeigen
Bergler Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2.419
Praktische Umsetzung des Fenton Reagenz

Hi Leute,

ich hab da mal eine Frage zur praktischen Umsetzung des Fenton´s Reagenz. Mir geht´s um die Zudosierung des Wasserstoffperoxids. Ich hab da verschiedene Quellen. Nach einer Quelle soll das H2O2 auf einmal zugegeben werden und dann alles abreagieren lassen. (z.B. hier: http://itu107.ut.tu-berlin.de/wrh/bahr/student/PA%20Reichwald.pdf)

Wiederum andere Quelle behaupten, die möglichst langsame Zugabe des Wasserstoffperoxids führt zu den besten Ergebnissen. (z.B. hier: http://www.lrz-muenchen.de/~wurdack/diss2.html)

Möglicherweise führen beide Möglichkeiten zum gewünschten Ergebnis. Daher meine Frage: Hat jemand Erfahrung damit, wie es am besten funktioniert?

Und weiß jemand, welche Konzentration das zugegebende Wasserstoffperoxid haben sollte (3%, 30%, 35% oder 50%)?

Danke schon mal im voraus.

Gruß Bergler
Bergler ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige