Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 13.10.2008, 12:22   #2   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: Bestimmen von Sdp. mit Hilfe der Anziehungskräfte und dem PSE

Willkommen im Forum!

Ich würde sagen, ja: Jeder Stoff übt Van-der-Waals-WW aus.
Für Dipole sind Partialladungen notwendige Bedingung. Zusätzlich dürfen die Ladungsschwerpunkte von positiver und negativer Partialladung nicht gleich sein. Zudem gibt es fluktuierende Dipole, die durch zeitweise Ladungstrennung im eigentlich unpolaren Molekül entstehen. Dies gehört zu den VdW-WW.

Die Stärke der VdW-WW ist vor allem von der Molekülmasse abhängig. Bei Molekülen gleicher Masse ist die Moleküloberfläche entscheidend. Stark verzweigte Alkane haben daher geringere WW (=niedrigere Siedepunkte) als unverzweigte.

lg, baltic
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige