Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.10.2008, 21:01   #10   Druckbare Version zeigen
wobue Männlich
Mitglied
Beiträge: 4.661
AW: Permanganometrische Peroxodisulfat-Bestimmung

Hallo cls04de,

Der stöchiometrische Faktor stimmt, wenn du c(1/5 KMnO4)= 0,1 mol/l in c(KMnO4)= 0,02 mol/l umrechnest.
Wenn du es mit Äquivalentkonzentrationen rechen willst, sieht das Ganze so aus:
{n(\frac{1}{1}Fe^{2+})=n_1(\frac{1}{1}Fe^{2+})+n_2(\frac{1}{1}Fe^{2+})\\c(\frac{1}{1}Fe^{2+})\ \cdot\ V(\frac{1}{1}Fe^{2+})\ =\ \frac {m(S_2O_8^{2-})}{M(\frac{1}{2}S_2O_8^{2-})}\ +\ c(\frac{1}{5}KMnO_4)\ \cdot\ V(\frac{1}{5}KMnO_4)\\c(\frac{1}{1}Fe^{2+})= 0,2 \frac{mmol}{ml}\ \ \ \ \ V(\frac{1}{1}Fe^{2+})= 5,0\ ml\\c(\frac{1}{5}KMnO_4)= 0,1\ \frac{mmol}{ml}\ \ \ \ \ V(\frac{1}{5}KMnO_4)= 6,0\ ml\\M(\frac{1}{2}S_2O_8^{2-})=96,06\ \frac{mg}{mmol}}
Umstellen und Einsetzen ergibt dann: was meinst du?

Wolfgang
wobue ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige