Anzeige


Thema: Kupfer
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.09.2008, 12:51   #3   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: Kupfer

Zitat:
Zitat von saurezitrone Beitrag anzeigen
Also es geht um die elektrische Leitfähigkeit von Kupferdraht und einer Kupferdrahtlösung.
Ob das gelöste Kupfer irgendwann mal ein Draht war, ist vollkommen egal. Du kannst anhand einer Zuckerlösung ja auch nicht unterscheiden, ob Würfel- oder Puderzucker gelöst worden ist

Zitat:
Zitat von saurezitrone Beitrag anzeigen
Erst dachte ich, dass die e. Leitfähigkeit von dem Kupferdraht größer ist, weil Metalle generell Strom gut leiten können, da die Elektronen frei beweglich sind.
Diese Idee ist nicht schlecht
Zitat:
Zitat von saurezitrone Beitrag anzeigen
Die Kupferdrahtlösung hingegen müsste eine schwächere Leitfähigkeit haben, weil bei Erwärmung die Metalle dazu führen, dass der Elektronenfluss behindert wird.
Das hat nichts damit zu tun, weil in Lösung eben kein Metall mehr vorliegt.

Zitat:
Zitat von saurezitrone Beitrag anzeigen
Doch dann dachte ich, dass eine Kupferlösung ja nicht heißt, dass Kupfer erwärmt wurde sondernwurde Kupfer womöglich in Wasser gelöst.
Soweit korrekt, nur wird Kupfer von Wasser nicht aufgelöst. Sonst gäbe es Kupfer nicht als Dachbelag... es geht aber um eine wässrige Kupfer(salz)-Lösung.

Zitat:
Zitat von saurezitrone Beitrag anzeigen
Da Wasser auch eine sehr guter Leiter ist, müsste es doch heißen, dass die Kupferlösung doch den elek. Strom gut leitet, oder??
Kupferlösung leitet den elektrischen Strom auch gut, aber das hat nichts mit dem Wasser, sondern mit den gelösten Ionen zu tun. Wasser selbst ist ein äußerst schlechter Leiter!!

lg, baltic
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige