Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.09.2008, 18:22   #3   Druckbare Version zeigen
MartinWeber Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 9
AW: POE - Grundstoff

Zitat:
Zitat von Spektro Beitrag anzeigen
Hi,
erst mal herzlich willkommen im Forum. Leider bist du in Sachen POE völlig auf dem falschen Dampfer.
Hallo, Danke für’s Willkommen. Auf dem falschen Dampfer ? Bitte nicht ....

Zitat:
Zitat von Spektro Beitrag anzeigen
Hi,
1.) POE ist ein Ester. Um einen Alkohol zu verestern braucht man in der Regel Carbonsäuren, das ist auch bei POE's nicht anders.
Je nach gewünschten Eigenschaften (Viskosität, etc.) nimmt man da verschiedene lineare und verzweigte Carbonsäuren. Der Alkohol ist meist Neopentylpolyol.
Okay, man verestert „Alkohol“ mit Carbonsäuren. Ist das eigentlich was besonderes oder chemisch relativ einfach ?

Zitat:
Zitat von Spektro Beitrag anzeigen
Hi,
2.) Der Begriff "Feedstock" hat mit Rohöl erst mal nix zu tun. POE wird sicher nicht zusammen mit Rohöl verarbeitet, ist auch kein Kohlenwasserstoff.
Okay werden nicht verarbeitet miteinander ... aber entsteht daraus ?

Zitat:
Zitat von Spektro Beitrag anzeigen
Hi,
3.) POE ist vollsynthetisch.
:-) …. verstanden

Zitat:
Zitat von Spektro Beitrag anzeigen
4.) Ja, Naphtha ist aus Rohöl, hat aber mit POE ungefähr soviel zu tun wie Äpfel mit Gurken
Das versteht sogar ein Nicht-Chemiker. POE hast nichts mit Naphtha zu tun. Ich verstehe nun gar nichts mehr. Aber mit dem Cracken ... siehe unten

Zitat:
Zitat von Spektro Beitrag anzeigen
5.) siehe 4.)
6.) siehe 4.)
Mit dem Naphten http://de.wikipedia.org/wiki/Naphtha habe ich unter wikepedia was anderes Verstanden oder ist es die Kette unter Petrochemie bei Rohöl http://de.wikipedia.org/wiki/Roh%C3%B6l unter "Steamcracken" der richtige Weg für POE?


Zitat:
Zitat von Spektro Beitrag anzeigen
Hi,
Hauptfrage: siehe 1.)
Was der Grundstoff dieser Chemikalien ist, weiß ich nicht, habe auch keine große Lust das lange zu recherchieren. Frag doch mal selbst bei den Herstellern von Neopentylpolyol nach, wie und aus was sie das herstellen.
Wahrscheinlich glaubst Du, dass ich jetzt eine Formel oder sowas erwartet habe. Nein, nein ... ganz einfach ..... was ist es: Alkohol + Säure ? Hoffe es melden sich noch andere. Ich google mal nach Neopentylpolyol.

Geändert von MartinWeber (23.09.2008 um 18:37 Uhr)
MartinWeber ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige