Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.09.2008, 19:26   #15   Druckbare Version zeigen
Philipp16 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 23
AW: Säure -> Säure-Rest -> Salz -> Formel?

Zitat:
Zitat von el gato Beitrag anzeigen
Also jedes Element will ja durch Aufnahme oder Abgabe von Elektronen die Edelgaskonfiguration (Elektronenoktett/-dublett) erreichen. (Dann ist besonders stabil; Regel von Kossel) Für z.B. Lithium (I. Hauptgruppe, daher nur ein Außenelektron) ist es klar, dass es ein Elektron abgibt, weil das einfach ist. Für Cl (VII.HG, 7 Außenelektronen) ist es natürlich einfach eines aufzunehmen, als 7 abzugeben. Deswegen ist Cl meist -I-wertig, aber möglich ist eben auch +VII-wertig, weil es ja auch die 7 abgeben könnte.
Aber was soll C (IV-HG) machen? Das kann entweder 4 Elektronen aufnehmen oder 4 abgeben, das kommt ja aufs Selbe raus.
Daher kommen bei Elemten die vielen Ox-Zahlen, aber manche sind eben wahrscheinlicher/öfter als andere.
Ah, das kommt mir wieder einigermaßen bekannt vor. Ich wusste nicht, dass man sowas Oxidations-Zahlen nennt.

Aber wie ist das zb bei den etwas komplizierteren Sachen. Wie z.B. das vorletzte (Nickelphosphat).
Der Säurerest ist HPO42- und die finale Formel ist NiHPO42-.
Nickel hat eine Ox-Zahl von 0.
H hat +1, P -3 und O -2 * 4 = -8. Summiert ergibt das -10.
Was bedeutet das hochgestellte 2- und wie gleicht sich das wieder aus?
Philipp16 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige