Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.09.2008, 11:11   #4   Druckbare Version zeigen
Tino71 Männlich
Moderator
Beiträge: 6.935
Blog-Einträge: 41
AW: Spinell el. Leitfähig?

Reines Mg2AlO4 ist nicht leitfähig. Punktum.

Aber da die Gruppe der Spinelle eine außerordentlich große Substanzklasse ist und Mischkristalle zwischen vielen ihrer Vertreter möglich sind, würde es mich außerordentlich erstaunen, wenn es noch nicht gelungen wäre, einen Spinell zu synthetisieren, der nicht leitfähig ist. Da gibt es zwei prinzipielle Systeme: elektronische Leitfähigkeit (Kandidaten wären hierfür Spinelle mit gemischtvalenten Metallen, die eine Art Charge Transfer veranstalten) und Ionische Leitfähigkeit (Kandidat hierfür wären Spinelle, die auf den Tetraederplätzen kleine Ionen, zB. Ag+ oder Li+, sitzen haben). Da das Strukturfeld so riesig ist, hab ich keinen Überblick, was es schon gibt und was nicht, eine Recherche wäre mit Sicherheit extrem zeitaufwendig.

Nochmal: Mg2AlO4 ist nicht leitfähig. Weder elektrisch noch ionisch.
__________________
Vor dem Gesetz sind alle Katzen grau
Tino71 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige