Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.09.2008, 17:34   #6   Druckbare Version zeigen
obst212 Männlich
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 4
AW: Redox: Zink und Schwefelsäure

Zitat:
Zitat von baltic Beitrag anzeigen
Es stimmt aber. Deine Oxidation von Zn zu Zn(II) ist auch korrekt. Außerdem weißt du jetzt, dass bei der Reduktion von der Schwefelsäure irgendwie Wasserstoff entstehen muss. Da es keine Hexerei ist, schreib die Schwefelsäure einfach mal dissoziiert:

{\mathrm{H_2SO_4\,\overset{\mathrm{2\,H_2O}}{\rightleftharpoons}\,2\,H^+\,+\,SO_4^{2-}}}

Wie könnte dann im Sinne einer Reduktion aus H+ H2 gebildet werden??

lg, baltic
Ja Reduktion bedeutet doch Aufnahme von Elektronen. Dann würde ich jetzt ganz plump denken, dass Wenn Wasserstoff also H+durch Aufnahme der abgegebenen Elektronen vom Zink H2wird. Richtig?

Wie ginge denn dann die Reduktionsgleichung weiter?
obst212 ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige