Anzeige


Thema: Molekülionen
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.09.2008, 17:33   #2   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: Molekülionen

Willkommen im Forum!

Was soll OSCl2 sein? Thionylchlorid? Das ist kein Molekülion.

Zur systematischen Aufstellung von Strukturformeln gehe ich so vor:
Für jedes Atom addiere ich die Anzahl der Valenzelektronen. Darauf wird die Ladung gerechnet (positive Ladung subtrahieren, negative addieren).

Dies ist die Gesamtzahl von beteiligten Elektronen bzw. geteilt durch zwei die Anzahl an zu verteilenden Elektronenpaaren.

Jetzt muss eine Strukturformel aufgestellt werden (evtl. mit Probieren oder Intuition), die für die entsprechenden Atome die Oktettregel erfüllt.

Die Ladung ergibt sich dabei im Grunde automatisch, da ja mehr (oder weniger) Elektronen vorhanden sind. Wo die Ladung liegt ist nicht unbedingt eindeutig, so kann sie ja z.B. durch Mesomerie stabilisiert werden. Dann gibt es mehrere mögliche Strukturen, die in ihrer Gesamtheit die wahre Situation halbwegs wiedergeben.

lg, baltic

P.S.: Es ist keine Formalladung, sondern eine "echte"!
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige