Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.09.2008, 16:48   #4   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: Welche Bereiche sind wichtig zu lernen?

Ich wage mal einen Versuch:

Das Mol ist zu verstehen wie die Einheit "Dutzend". Es ist also eine Angabe über eine Anzahl von etwas. Nur das es sich beim Dutzend eben um 12 und beim Mol um 6.022·1023 (und damit quasi unvorstellbar viele) Teile von etwas handelt.

Wenn nun die molare Masse ins Spiel kommt, ist dies vor diesem Hintergrund recht einfach zu verstehen. Man weiß eben (hat es gemessen), dass ein Mol Kohlenstoff (also 6.022·1023 Kohlenstoffatome) 12g wiegen (also 12g/mol). Dieser Zahlenwert steht auch im Periodensystem. Wenn es sich um Moleküle handelt, ist die gesamte molare Masse die Summe der molaren Massen aller Atome.

Bsp.: H2O Besteht aus 2 H und 1 O => M("H")=1g/mol und M("O")=16g/mol
2·1g/mol + 16g/mol = 18g/mol

WICHTIG: Die Angaben im PSE beziehen sich auf einzelne Atome! So liegt beispielsweise Stickstoff als Gas als N2-Molekül vor und dessen molare Masse ist M(N2)=2·M("N")=2·14g/mol=28g/mol!

Der Rest ist Dreisatz, der sich in der Formel n=m/M niederschlägt. Wenn du zwei Werte hast, kannst du den Dritten berechnen

m=n·M

M=m/n

also sind z.B. 20g Wasser
{n=\frac{m}{M}=\frac{20\,\mathrm{g}}{18\frac{\text{g}}{\text{mol}}}=1.11\,\text{mol}}

lg, baltic

P.S.: Was wiegt dann ein Molekül H2O?
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige