Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.09.2008, 17:40   #8   Druckbare Version zeigen
R3iner Zuf4ll Männlich
Mitglied
Beiträge: 37
AW: Übungsaufgabe: Masse berechnen bei Zersetzung von 2,50g NaN3

Zitat:
Bei der Zersetzung von einer Formeleinheit NaN3 werden rechnerisch 3 N-Atome frei. Neu zusammengesetzt in N2-Einheiten bilden sich derer also 1,5.

=> Aus einem 1 NaN3 bilden sich 1.5 N2 oder als Bruch geschrieben
{\frac{n(\mathrm{NaN_3})}{n(\mathrm{N_2})}=\frac{1}{1.5}=\frac{2}{3}}
in einer Reaktionsgleichung ausgedrückt würde das dann evtl. so aussehen:

1NaN3 ---> 1 Na + 3 N

da Stickstoff monoatomar bekanntlich nicht wirklich lange existent ist entsteht N2

daraus folgt:

2NaN3 ---> 2 Na + 3 N2

um nun über die Molmassen zu rechnen musst du ja ermitteln, wie viel mol N2
frei wird.

3(N2) / 2(NaN3) = 1,5

oder anders gesagt wie viel mol NaN3 werden für 1 mol N2 benötigt:
2(NaN3) / 3(N2) = 2/3


also pro mol NaN3 entsteht so 1,5mol N2

also gleichung:

n(N) /1,5 = n(N2)
2/3 = 0,75 daher würde da dann stehen: n(N) * 0,75 = n(N2)
n(N2) * M(N2) = m(N2)

ich hingegen fände einfacher:

n(NaN3) / n(N1) * M(N1) = m(N2)
da m(N1) = m(N2) ist "Massenerhaltungssatz"

da braucht man den Faktor nicht.

wiso müssen die immer die Komplizierteste variante in so nem Buch angeben?
__________________
Ich kann micht nicht erinnern, dass ich mal was vergessen hätte.

Geändert von R3iner Zuf4ll (02.09.2008 um 17:56 Uhr) Grund: ...kann nicht richtig rechnen...
R3iner Zuf4ll ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige