Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.09.2008, 16:38   #16   Druckbare Version zeigen
baltic Männlich
Mitglied
Beiträge: 1.468
AW: Verschiedene Aufgaben

Zitat:
Zitat von Rubidium Beitrag anzeigen
4%ige Natronlauge = 4g NaOH in 100ml Wasser (so wurde es bis jetzt immer gemacht, in der Apotheke haben die es auch so gemacht)
Ok. Wenn %-Angaben da sind, ist damit normalerweise der Massenanteil gemeint:

{w=\frac{m(\text{Stoff})}{m(\text{Loesung})}}
Das was du meinst, ist offenbar die Massenkonzentration:

{\beta=\frac{m(\text{Stoff})}{V(\text{Loesung})}}
Wenn diese gemeint ist, ist dies aber explizit erwähnt, oder (womöglich in der Apotheke?) einfach so üblich (nicht aber in der Chemie).

Zitat:
Zitat von Rubidium Beitrag anzeigen
1 Molare Natronlauge = 4g NaOH in 100ml Wasser
Nein, sondern 0.4mol NaOH in 100mL Gesamtlösung. V(Wasser) ist ungleich 100mL!


Zitat:
Zitat von Rubidium Beitrag anzeigen
1 Molare NaOH = 4%ige NaOH?
Nein!

{c(\text{Loesung})=\frac{n(\text{Stoff})}{V(\text{Loesung})}}
{w(\text{Loesung})=\frac{m(\text{Stoff})}{m(\text{Loesung})}}

Um das eine in das andere Umzurechnen, benötigt man die Dichte:
{\varrho(\text{Loesung})=\frac{m(\text{Loesung})}{V(\text{Loesung})}}

Jetzt kann man in der Gleichung für c statt {V} auch {\frac{m}{\varrho}} und statt {n} auch {\frac{m}{M}} einsetzen. Heraus kommt:

{c(\text{Loesung})=\frac{n(\text{Stoff})}{V(\text{Loesung})}=\frac{m(\text{Stoff})\cdot \varrho(\text{Loesung})}{m(\text{Loesung})\cdot M(\text{Stoff})}=w(\text{Loesung})\cdot\frac{\varrho(\text{Loesung})}{M(\text{Stoff})}}

In diesem Fall ist also eine 4%-ige Natronlauge ausgedrückt als Stoffmengenkonzentration
{c=0.04\cdot\frac{\varrho}{40\frac{\text{g}}{\text{mol}}}}

Ist die Dichte=1 (das ist in der Realität NICHT der Fall!), dann und nur dann ist c=1mol/L. In Wahrheit ist die Dichte ungleich 1 und damit stimmt c=1mol/L NICHT!

lg, baltic
baltic ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige