Anzeige


Thema: Kalilauge
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 29.08.2008, 19:35   #20   Druckbare Version zeigen
ricinus Männlich
Moderator
Beiträge: 23.862
AW: Kalilauge

Zitat:
Zitat von alexmeier Beitrag anzeigen
wenn ich das jetzt richtig verstanden hab muss es so sein:
1020bar * 0.00435mol * 300K/1000mbar * 273K
so wäre das jetzt richtig?
Nein, darin steht ja kein Volumen.

p0*V0/T0 = p1*V1/T1

daraus folgt : V1=p0*V0*T1/(T0*p1)

und V0 errechnest du mit dem molaren Volumen von 22.412 L/mol. Das ist ein Dreisatz...
__________________
"Old geochemists never die, they merely reach equilibrium." (Antonio C. Lasaga ?)
ricinus ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige