Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 29.08.2008, 11:26   #1   Druckbare Version zeigen
PrEd  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 3
Erscheinungen interpretieren

Fühle mich teilweise, als müsste ich die Nadel im Heuhaufen suchen. Kann mir jemand helfen? Brauche es mit Reaktionsgleichungen, bin aber auch so schon um jeden Tipp dankbar.


1) Ein übelriechendes Gas färbt ein feuchtes, mit farblosen Salzlösungen entsprechend bepinseltes Filtrierpapier schwarz/rot/gelb.

2) Eine farblose und eine schwach gelbliche Lösung ergeben beim Zusammengießen eine tiefe Rotfärbung

3) Beim Zutropfen einer farblosen Lösung zu einer anderen farblosen Lösung entsteht ein schwarzer Niederschlag, der sich bei weiterem Zutropfen mit sattgelber Farbe löst.

4) In einem Reagenzglas mit einer flüssigen und einer festen Phase, welches durch eine Scheibe aus Sicherheitsglas beobachtet wird, treten nach Zusatz von konzentrierter Schwefelsäure Lichtblitze auf, die im Dunkeln gut zu sehen sind.

5) Ein Gas, das auch bei der in der voranstehenden Aufgabe beschriebenen Reaktion gebildet wurde, bläut ein Filtrierpapier, welches zuvor mit einer Lösung von Stärke und einem anorganischen Salz getränkt und getrocknet wurde.

6) Vermag Mn2+ in alkalischer Lösung zur maximalen Oxidationsstufe zu oxidieren.

7) Vermag Mn2+ in saurer Lösung zur maximalen Oxidationsstufe zu oxidieren.

8) Eine in einer starkwandigen Glasampulle eingeschlossene Flüssigkeit ist bei Raumtemperatur braunrot, wird beim Erwärmen dunkler und hellt sich beim Abkühlen auf, bis bei Unterschreitung von -11 °C Erstarrung unter Ausbildung farbloser Kristalle eintritt.

9) Eine blaue Lösung wird in einen Rundkolben eingesaugt, die Farbe schlägt nach Rot um.

10) Beim Durchleiten eines Gases durch eine farblose Flüssigkeit tritt ein rotes Leuchten auf

11) Die dunkle Substanz explodiert beim Berühren unter Bildung einer violetten Wolke.

12) Entzündet sich bei Kontakt mit Wasser

13) Vermag Glaswolle zu entzünden

14) Wasser, Kohlendioxid oder Sand können den Brand nicht löschen

15) Beim Zutropfen einer farblosen Lösung zu einer anderen farblosen Lösung entsteht ein schwarzer Niederschlag, der sich bei weiterem Zutropfen mit sattgelber Farbe löst

16) Eine kleine Menge eines roten Pulvers (ca. 1-2 mg) wird mit der Kuppe des Zeigefingers aufgenommen, mit dem Daumen nimmt man ein farbloses Pulver auf. Führt man jetzt einen Fingerschnips aus, so ist ein Lichtblitz zu sehen und ein Knall zu hören
PrEd ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige