Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.08.2008, 11:13   #6   Druckbare Version zeigen
Stexx Männlich
Mitglied
Beiträge: 138
AW: Relative Atommasse

Moin

Also erstmal in Kurzform zu Potenzen:

Als einfaches Beispiel:

34 sprich "3 hoch 4"
=3*3*3*3=81

3 ist hier die Basis und 4 der Exponent.
Der Exponent gibt an wie oft die Basis mit sich selbst multipliziert werden soll.

1023 ist also im Endeffekt
= 1 000 000 000 000 000 000 000 00
Ziemlich große Zahl deshalb schreibt man lieber 1023

Bei einer negativen Potenz wie bei 10-24 wird die Basis so oft durch sich selbst geteilt wie der Exponent es angibt.

1024= 0,000 000 000 000 000 000 000 001

Ich hoff ich hab mich bei den Nullen nich verzählt^^

Dazu findest du sicherlich im Netz ausführlichere Informationen ansonsten würd ich dir empfehlen dir ein Lehrbuch zu kaufen. Da können dir aber andere hier sicher bessere Tipps geben als ich.

1u= 1/12 *( M(12C) / NA)

zu der Rechnung:

M((12C) = die Molare Masse des Kohlenstoffisotops 12C.
Der Wert gibt an wieviel g ein mol 12C Teilchen wiegt. Das sind 12g.

Der Wert NA ist die Avogadro-Zahl (eine Konstante; NA= 6,022*1023), die angibt wieviele Teilchen sich in einem Mol befinden.

Du teilst also die Masse eines Mols Teilchen durch die Anzehl der Teilchen und erhälst die Masse von einem Atom 12C. Da 1u als der zwölfte Teil der Masse eines 12C Atoms definiert ist. Wird das ganze noch mit 1/12 multipliziert um die Masse von 1u zu erhalten.

Wie du das ganze in den Taschenrechner eingibst um das Ergebnis zu erhalten musst du ausprobieren, vlt mal ein paar Klammern setzen oder so..

*Schweißabwisch*
So ich hoffe ich hab keinen alzu großen Mist geschrieben

Mfg
Stexx
Stexx ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige