Anzeige


Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 21.08.2008, 22:38   #5   Druckbare Version zeigen
Kupferdings  
Mitglied
Themenersteller
Beiträge: 2
AW: Fragen zu Lagerung von Methanol und Nitromethan

Hallo!

@Tino: Ok, sehe ich ein, gemeint war natürlich reagieren

@all:
Vielen Dank für die schnellen Tipps! Den Link zu dieser Datenbank kannte ich noch nicht. Wenn ich das richtig verstanden habe, sollte ich also entweder Glasbehälter für kleinere Mengen oder Metallkanister ohne Blei und Zink für größere Mengen verwenden.
Ein paar Fragen sind noch übrig: Wie sollte denn der Deckel von so einem Kanister / Glasbehälter beschaffen sein, so dass dort auch nichts diffundieren kann? Gibt es da Erfahrungswerte?

Die Idee mit dem Molekularsieb finde ich total spannend. Könnte man im Prinzip auch einen normalen Plastikkanister verwenden (wo das Methanol z.B. drin geliefert wird) und dann bei der Verwendung durch ein solches Sieb gießen? Dann wäre das Wasser ja draußen und das Methanol wieder rein. Wie kann man das technisch realisieren? Einfach ein Rohr mit den Kügelchen drin und das Methanol durchgießen? Oder gibt es fertige Apparaturen?

Viele Grüße, und einen schönen Abend!
Kupferdings
Kupferdings ist offline   Mit Zitat antworten
 


Anzeige